Sonntag, 22. Januar 2017

Rezension: Company Town von Madeline Ashby

Werbung


Buch:

Company Town: 
Niemand ist mehr sicher
Autor: Madeline Ashby
  Verlag:
Arctis Verlag
ISBN: 978-3038800002
Seiten: 384



Klappentext des Inhaltes:


Sie nennt sich New Arcadia - eine Stadt auf einer Ölplattform, die sich im Besitz der wohlhabenden Familie Lynch befindet. Die Leibwächterin Hwa ist eine der letzten rein organischen Menschen, aber nicht nur in dieser Hinsicht eine Außenseiterin. Als der jüngste Lynch-Sprössling Joel bedroht wird, und persönlichen Schutz benötigt, wendet sich die Familie an sie. Dann versetzt eine Mordserie die Bewohner der Insel in Angst und Spuren führen auch zu Hwa; nicht nur ihre Zukunft steht auf dem Spiel, sondern die der gesamten »Company Town«.

(Quelle: Amazon)


Meine Meinung:


Company Town: Niemand ist mehr sicher von Madeline Ashby ist ein wunderbarer Dystopieroman, der für Erwachsene geradezu ein Leckerbissen ist, vor allem wenn man gerne Thriller und Fantasy in Kombination liest. Obwohl die ersten paar Seiten etwas merkwürdig für mich waren und ich erst einen kurzen Augenblick brauchte um mich an die Geschichte bzw an das Konstrukt zu gewöhnen, das dieser tollen erschaffenen „Welt“ von New Arcadia innewohnt.
Doch dann sprang regelrecht der Funke an Spannung, Mitfiebern und einfach nur an himmlischen Lesevergnügen auf mich über und ich war richtig von diesem Buch begeistert!
Nicht nur dass diese dystopische Zukunftsversion einfach mal etwas komplett Neues war und mich fesselte, nein , auch der Schreibstil der Autorin ist klasse und sie schafft es den Figuren Leben einzuhauchen. Auch wenn manche Dinge ab und an etwas komplex beschrieben wurden, so konnte man das Buch dennoch ohne höheren Schulabschluss lesen und genießen^^

Doch fangen wir kurz damit an Euch einen kleinen Einblick über den Inhalt zu geben , ohne natürlich zu viel zu verraten.
Hwa ist eine selbstbewusste und taffe Hauptfigur, die einen Security Job bei einer Prostitutionsgesellschaft hat und dort für die Sicherheit ihrer mittlerweile liebgewonnen Freundinnen sorgt. Doch plötzlich bekommt sie einen attraktiven Job angeboten, denn sie soll nun eine Art Bodyguard für den zukünftigen Oberhaupt des Lynch Unternehmens werden und dessen Leben beschützen. Da sie eine der wenigen Menschen ist die noch „normal“ ist (für unsere Verständnisse ist) , und noch nicht genetisch aufgepimt wurde, hat sie den Vorteil gegenüber anderem Sicherheitspersonal, dass sie nicht gehackt oder manipuliert werden kann.
Doch dieser Pluspunkt ist für Hwa jedoch auch wiederum ein Nachteil, denn sie wird von der Bevölkerung als „Außenseiter“ betrachtet. Daher empfindet sie auch anfangs die Nettigkeiten von einem Mitarbeiter der Lynchs für verdächtig und kann nicht recht mit seiner Art umgehen. Denn Daniel Siofra ist nicht nur sehr gut aussehend und vermögend, sondern auch sehr sympathisch.....
Während sie nicht nur mit diesem verwirrenden Umstand klarkommen muss, wird sie schon bald in einen gefährlichen Strudel aus Gefahr gezogen....denn ein Killer scheint eine blutige Spur zu legen, die Menschen aus ihrem Umfeld betrifft... Also muss sie nicht nur das Leben von ihrem Schützling Joel schützen, sondern auch darum kämpfen ihre Freunde vor dem Tod zu bewahren....

Das Buch schafft es nicht nur ein tolles Setting zu haben und eine tolle Idee aufs Papier gebracht zu haben, sondern auch mit einer liebevollen und detailreichen Charakterausarbeitung zu punkten!
Denn nicht nur Hwa ist eine klasse Frau, die trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen, zu einer ganz besonderen Heldin im Buch wird, sondern auch ihr Schützling Joel ist einfach nur zum Knuddeln! Ihn hätte vermutlich jeder gerne als kleiner Bruder^^ 


Falls es noch nicht richtig herübergekommen ist: Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen und konnte es kaum aus den Händen legen, bis ich am Ende angelangt war.
Selten fesselte mich ein Buch so wie es dieses getan hat, daher kann ich nur die volle Punktezahl geben^^

Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen