Montag, 21. November 2016

Ungestillte Sehnsucht – Dark Soul von Moni Kaspers




Buch:

Ungestillte Sehnsucht

Autor:  Moni Kaspers
  Seiten : 411
Verlag:
Bookshouse


Klappentext des Inhaltes:


Joeline Parker wächst mit ihrer kleinen Schwester Summer auf einer Farm in Colorado auf. Ihr bescheidenes und glückliches Leben ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Mutter sich vom Vater trennt, Summer skrupellos mit sich nimmt und Jo zurücklässt wie alten Müll. Die Last auf ihren Schultern wird noch schwerer, als ihr Vater an Krebs erkrankt und sie ihn an die grausame Krankheit verliert. Einsam und auf sich gestellt muss sie fortan nicht nur um das tägliche Überleben, sondern gegen Gerüchte und Intrigen einer kleinkarierten Vorstadt kämpfen. Sie ist nahe daran, aufzugeben, als sie durch Zufall den Industriellensohn Nathan Morrison kennenlernt, der durch eine seltsame Erbschaft sein Vermögen einbüßt und stattdessen die Ranch seines verstorbenen Großvaters übernimmt. (...) 
(Quelle: bookshouse Verlag)

Meine Meinung:

Ungestillte Sehnsucht – Dark Soul von Moni Kaspers ist ein tiefgründiger und leicht melancholischer Roman über das Leben und über Glück und Leid, dass manchmal ziemlich nah beieinander liegt.
Der Schreibstil ist wunderbar und die Autorin versteht es mit den Wörtern den Lesern zu fesseln.
Sehr angenehm wird man durch die Geschichte getragen und hat niemals das Gefühl von Langeweile oder Eintönigkeit.
Dennoch gab es einen Aspekt der mich persönlich etwas gestört hat, daher gibt es leider nicht die volle Punktezahl...Dieser wäre, dass ich einfach nicht mit der Hauptprotagonistin Joeline warm geworden bin und daher auch leider nicht so mit ihr mitfühlen konnte, wie ich es ansonsten bei anderen Charakteren gewohnt bin. Das war ein großes Manko für mich, da die Geschichte daher für nicht so bewegend war wie erhofft, da ich einfach keinen Zugang zu ihr fand und sie gerade zum Ende hin, nicht wirklich verstehen konnte... Besonders der Moment als das Schicksal knallhart bei Nathan und Joeline zuschlägt und sich das Leben von ihr noch mal komplett zu verändern scheint, habe ich sie auf dem Weg zu ihrer 2. Chance lese-technisch verloren...

Alles beginnt damit dass Nathan dem Familienimperium den Rücken zukehrt, da er das Erbe seines verstorbenen Großvaters annimmt und dessen Ranch bewirtschaften möchte.
Zitat Seite 17:
„Aber er hatte Prunk und Luxus gegen eine Ranch und eine Pferdezucht getauscht und wusste nicht annähernd, was ihn erwartete.“

Während er sich tapfer seiner neuen Aufgabe widmet, trifft er durch Zufall oder Schicksal, auf die junge Joeline Parker , die ganz alleine ihre Ranch leitet und daher (und auch aus anderen Gründen) ihren Ruf im Dorf weg hat eine Lesbe zu sein.
Joeline fasziniert Nathan auf den ersten Blick und mithilfe ihrer Schwester Summer, die so ganz anders vom Charakter ist als Joeline, kann er einen Zugang zu der unnahbar wirkenden Frau finden.
Hilfreich kommt ihm zugute, dass Summer sich selbst in seinen Bruder verliebt...
Doch leider gibt es auch einige Probleme in ihrer zaghaften Annäherung, und bald schon soll Nathan die grausame Wahrheit über ihre Vergangenheit erfahren....Schaffen es die beiden doch noch zueinander zu finden? Und was hat das Schicksal für die beiden tatsächlich geplant? Das müsst ihr selbst lesen :-)

Ein Buch dass wirklich eine überraschende Wendung im letzten Teil annimmt, die man so nicht vermutet hätte. Die Autorin schafft es den Leser klar vor Augen zu führen, dass das Schicksal wirklich seinen ganz eigenen Plan zu haben scheint...und dass man egal wie ausweglos und verloren eine Sache zu sein scheint, es immer wieder Hoffnung geben kann....Die man nur erkennen muss, denn manchmal befindet sich das Gute direkt vor der eigenen Nase, wenn man ihr nur eine Chance gibt und sie auch ergreift...

Ein wirklich sehr bewegender Roman, der mit einer tollen und auch tragischen Liebesgeschichte berühren kann.....Doch leider mich persönlich nicht, da ich wie gesagt einfach nicht mit Joeline mitfiebern und mitleiden konnte...
Dennoch solltet ihr Euch selbst ein Bild von ihr machen und mit ihr diese Reise durch die Höhen und Tiefen ihres Lebens antreten. Da ihre Geschichte keine einfache , aber dennoch sehr lesenswerte ist und für den ein oder anderen Menschen dort draußen, der ebenfalls mit einem harten Schicksalsschlag zu kämpfen hat , Hoffnung in dessen Leben vermitteln kann.
Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten



1 Kommentar:

  1. Uiii - dass könnte mir gefallen. Wird gleich notiert. Danke für den Tipp! :)

    ♥liche Grüße - Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen