Dienstag, 9. August 2016

Ebook: Geweihtes Blut von Sandy A Farmer








Buch: Geweihtes Blut
Autor: Sandy A Farmer
EBook

Seiten: 238
Verlag:
Books on Demand
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
Beim Klang der Stimme vom Band bekomme ich sofort eine Gänsehaut und alles Blut weicht aus meinem Gesicht. Ohne dass ich es registriere, fällt mir das Weinglas aus der Hand und zerschellt am dunklen Holzboden. Eine rote Lache, wie Blut, breitet sich langsam aus, während ich das Gefühl habe, mein Leben zerbricht gerade erneut in tausend kleine Scherben.
Es ist Victor, der Mann, der mich gleichzeitig in die Verdammnis gestürzt und gerettet hat.
Jessica schwebt abrupt wieder in Lebensgefahr. Niemand ist sich sicher, ob man Victor trauen kann...
 
(Quelle: Amazon)
 
 
Meine Meinung:
 
Geweihtes Blut von Sandy A Farmer ist der zweite und somit abschließender Band der Reihe. Wieder einmal geht es ziemlich düster und brutal zu und wir bekommen wieder einmal die grausamen Taten der Sekte mit.

Dieser Teil knüpft 2 Jahre nach dem Vorgänger an und schildert uns wie es den einstigen Protagonisten heute ergeht.
Denn nicht alle von ihnen können die traumatischen Erlebnisse so leicht abschütteln , insbesondere da die verhassten Erinnerungen wieder an die Oberfläche auftauchen, nachdem Victor aus dem Gefängnis entlassen wurden und nun Kontakt zu der damals Entführten aufnimmt.
Gerade in dem Moment ,an dem sie dachte endlich wieder zurück ins Leben zu finden und mit ihrem einstigen Freund Josè wieder an eine gemeinsame Zukunft zu glauben,
Doch Victor will sie nur beschützen, denn es gibt noch alte Mitglieder der Sekte , die erneut versuchen mit allen Mitteln das alte „Leben“ neu zu gründen.
Zitat Seite 22: „Die Sekte hat sich aus alten Mitgliedern neu formiert“
Victor hingegen wird selbst bald von seinen einstige „Freunden“ zurückgeholt und es gibt nicht nur ein Wiedersehen mit diese Bekannten , sondern auch mit den blutigen Ritualen und Opferungen.
Anfangs ist Victor entsetzt über seinen erneuten zwanghaften Aufenthalt in dieser Hölle...doch nach und nach muss er mit sich kämpfen....
Zitat Seite 204: „Das Monster wohnt in mir und kämpft darum, wieder freigelassen zu werden“
 
Doch wird er diesen Kampf der Versuchung sein altes Leben wieder aufzunehmen standhalten? Oder wird der Rausch und seinen alten Verhaltensmustern verfallen?
Und wird Jessica erneut in einen Alptraum geraten? Und wird sie erneut auf die Hilfe von Victor vertrauen können?

Tja das solltet ihr selbst lesen.
Ich muss sagen auch dieser Band war toll geschrieben, auch wenn mir selbst die Handlungen bzw Inhalte teilweise etwas zu grässlich und gewaltvoll herüberkamen. Auch die zu vielen verschiedenen Erzählprotagonisten störten mich leider ein wenig. Ebenso wie ich mit Jessica und Victor nicht wirklich warm geworden bin, irgendwie fehlte mir der Bezug  und Sympathie suchte ich ebenfalls vergeblich zu ihnen^^
Doch den  Hauptkern der Geschichte an sich finde ich sehr spannend. Denn kann sich ein Mensch wirklich verändern? Oder verfällt er immer wieder zurück in sein altes Leben und in seine alten Gewohnheiten? Vor allem wenn er erneut damit konfrontiert wird?

Auch dieses Buch konnte mich leider nicht völlig überzeugen, daher bekommt es von mir weiterhin 3 von 5 Punkten, wie bereits sein Vorgänger. 
 


Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten




Vielen Dank für dieses Buch an die Autorin




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen