Montag, 20. Juni 2016

E Book Rezension: The Wild Hunt von M. H. Steinmetz



Buch: The Wild Hunt
Autor: M. H. Steinmetz
Verlag: 
Papierverzierer Verlag
Seiten: 222



Klappentext des Inhaltes:


Ein Serienkiller treibt in Louisiana sein Unwesen. Er überfällt Reisende und verschleppt sie in das Sumpfland des Atchafalaya Wildlife Refuge.
Als Sues Familie in die Fänge des Killers gerät, muss sie mit ansehen, wie ihre Familie brutal ermordet wird. Sie selbst kann in ihrer Not gerade noch in die Sümpfe entkommen.
Die Jagd auf den Serienkiller beginnt, dessen Morde mit einer Blutfehde zusammenhängen, die bis in die Zeit der amerikanischen Revolution zurückreicht.
Doch in den Sümpfen lauert noch etwas weitaus Gefährlicheres als der Killer. Es ist kompromisslos, tödlich und absolut böse!
 
 
 
 
Meine Meinung:
 
 
The Wild Hunt von M. H. Steinmetz ist ein actiongeladener und mordsmäßiger Horrorthriller, der einige tolle blutige Schlachtszenarien enthält und daher nichts für zartbesaitete Leser ist. Für mich jedoch als abgebrühte und erfahrene Horror Leserin war es gerade richtig , da mich mittlerweile nicht mehr viel erschüttern kann^^ Dennoch muss ich sagen, habe ich schon viele gruseliger bzw grausamere Szenen in Büchern gelesen, also alles im grünen Bereich.
Bereits der Prolog beginnt bereits sehr mörderisch , als man den tragischen und tödlichen Verlauf eines Familienausfluges miterlebt.
Nur ein Mitglied der Familie gelingt es zu überleben, doch was dies für weitere Konsequenzen für denjenigen haben wird, erfahren wir im weiteren Verlauf der Geschichte. Denn wenn man eins hier vergeblich sucht, dann ist es: Friede, Freude , Eierkuchen^^
Was ich wiederum sehr gut finde, da das Leben nun mal auch nicht immer positiv ausgeht.
Nach diesem wirklich wahnsinnig guten Einstieg , bekommen wir die Story aus 2 verschiedenen Erzählstränge mit.

-Einmal wäre da Mason. Ein ehrgeiziger Journalist, der für einen perfekten Artikel alles tun würde....bald schon wird er am eigenen Leib erfahren , wie schnell man selbst eine gefährliche Hauptrolle in seiner Reportage einnehmen kann....
Denn seine Nachforschungen , bezüglich des Interstate Serienkillers , der ahnungslose Reisende von der Straße abdrängt, entwickeln sich bald noch viel grauenhafter als anfangs vermutet.
Zitat Seite: 20:
„Abgeschlachtet, weil sie zur falschen Zeit auf der falschen Straße unterwegs gewesen waren!“
(So war auch ich selbst , ein wenig von der Entwicklung überrascht, da ich ursprünglich von einem „normalen“ Thriller ausgegangen war^^)

-Auf der anderen Seite hätten wir Eric und Nina , vor deren Auto plötzlich ein Mädchen rennt.
Hilfsbereit fahren sie das unbekannte Mädchen , namens Yuna nach Hause und lernen dort ihre eigenartige Familie kennen. Doch ihr kurzer Aufenthalt bei den Lafayettes scheint nicht enden zu wollen und entwickelt sich bald schon zu einer dramatischen Odyssee....denn die Familie scheint nicht die Absicht zu besitzen ihre neuen Gäste jemals ziehen zu lassen...

Alle 3 Protagonisten : Eric, Nina und auch Mason geraten bald zwischen den gefährlichen Fronten einer uralten Blutfehde, die noch immer zu bestehen scheint und sich zu ihrem dramatischen Finale zuspitzt.
In den geheimnisvollen Sümpfen von Louisiana scheinen bald schon Serienkiller das kleinste Problem zu sein, denn die Legende von blutdürstigen Kreaturen -den Rougarou-, scheinen nicht nur bloße Fantasiegeschichten zu sein , sondern der Realität zu entsprechen....

Und da hätten wir das perfekte Setting für ein Massaker der Extraklasse. Lasst Euch überraschen wie es ausgeht und ob die unglückseligen Protagonisten ihren Weg aus diesem Schlamassel finden werden.

Für mich gibt’s nur einen minimalen Punkteabzug, da ich den Serienkiller Effekt, der letztendlich nicht wirklich aufgenommen wurde, bzw kein wirkliches Gewicht im Handlungsgeschehen hatte, etwas unnötig fand^^ Bin da bissl eigen, schließlich ist da schon ein wenig zu viel an Fantasie vom Leser gefordert, wenn man einen Serienkiller zusammen mit Monster in einem Buch auftreten lässt, hihi, eins reicht doch wohl für den Kill Effekt oder? :-)
Ansonsten ein gelungener , packender Horrorthriller, den man sehr gerne verschlingt. (auch wenn man kein Rougarou ist)
 

Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten





Herzlichen Dank für dieses E Book an den:

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen