Mittwoch, 8. Juni 2016

E Book Rezension: Leons Erbe von Michael Theißen



Buch: Leons Erbe
Autor: Michael Theißen
Verlag: 
Bastei Entertainment
Seiten:232



Klappentext des Inhaltes:

Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit – nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet ...



Meine Meinung:


„Leons Erbe“ von Michael Theißen ist ein extrem spannender Psychothriller, der unter die Haut geht.

Katja`s Welt scheint innerhalb eines halbes Jahr komplett zusammengebrochen zu sein. Nicht nur , dass ihre Schwester Nicole vor Monaten spurlos verschwand, jetzt ist auch noch ihr Sohn Leon bei einem Autounfall mit Fahrerflucht ums Leben gekommen.
Während Katja anfangs vor Trauer fast schon apathisch ist und sich am liebsten in ihrem Kokon aus Schmerz verstecken will, versucht ihr Mann alles um den schuldigen Fahrer ausfindig zu machen.
Doch dann erhält sie einen merkwürdigen Anruf von einem Notar. Dieser behauptet etwas für sie von ihrem verstorbenen Sohn erhalten zu haben.
Wie es sich herausstellen soll, ist es eine Schatulle, dessen Inhalt sie noch mehr ins Bodenlose stürzt....denn darin befindet sich ein Armband ihrer Schwester.
Doch wie kommt Leon an dieses? Oder ist die Kiste nicht von ihm verschickt worden?
Jedoch sollen ihre Fragen erst mal unbeantwortet bleiben , denn der Bote wird ermordet....
Und damit wurde auch ihre Chance auf Antworten ausgelöscht...
Schließlich versucht sie auf eigene Faust das Rätsel zu lösen. Dabei stößt sie auf einige bislang verborgene Geheimnisse, die einige Menschen in ihrem Umfeld zu besitzen scheinen.
Dadurch zweifelt sie bald schon an ihnen und fragt sich letztendlich, wer es denn wirklich auf ihre Familie abgesehen hat? Und wie gut kennen wir wirklich unsere Familie?
Dies muss sich Katja im Laufe ihrer Nachforschungen fragen.

Ein wirklich toll geschriebener Thriller, der mit einem flüssigen und packenden Schreibstil überzeugen kann.
Denn man kann sehr gut mit der Protagonistin Katja mitfühlen, deren Sicht man aus der Ich Perspektive erzählt bekommt. Daher kann man ihre Emotionen, die zwischen Trauer, Zweifel, Unverständnis und Ratlosigkeit schwanken sehr gut nachempfinden.
Außerdem finde ich es persönlich toll, wie man ihre Entwicklung im Laufe der Story erkennen kann. Letztendlich wird sie zu einer wahren Löwin, die sich nicht mehr von ihrer Trauer paralysieren lässt, sondern sich verbissen durch diese schwere Zeit kämpft und dabei versucht die Wahrheit herauszufinden. Auch weitere schlechte Nachrichten lassen sie nicht aufgeben, sondern weitermachen! Eine wirklich bewundernswerte Frau, in deren Haut man nicht stecken möchte.

Auch die vielen verschiedenen Fährten die der Autor gelegt hat, finde ich sehr gekonnt konstruiert^^Hierbei gibt es so einige potentielle Verdächtige, die das Zeug dazu haben, etwas mit dem Tod von ihrem Sohn und das Verschwinden ihrer Schwester zu tun zu haben! Respekt^^
Also ich hatte so einige von ihnen auf meiner Liste stehen, doch das Ende hat mich dennoch überraschen können. Wirklich ein sehr außergewöhnlicher Schluss, der mir persönlich zwar nicht ganz so plausibel erschien (aber what else? Es gibt ja auch im Leben schließlich nichts was es nicht gibt) Und wer versteht schon Mörder?^^ Dennoch war der Weg bis dahin so packend , dramatisch und fesselnd geschrieben, dass ich für das Buch einfach die volle Punktezahl vergeben muss.

 Ein wirklich tolles Debüt von einem deutschen Schriftsteller. Ich denke den Namen sollte man sich besser mal als Thrillerfan für die Zukunft merken!^^ 



 Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten

Herzlichen Dank für dieses E Book an:
Michael Theißen und an den Bastei Entertainment



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen