Samstag, 18. Juni 2016

Blogtour: Noel & Noelle / Thema: Außenseiter





Herzlich Willkommen zum 5. Tag der Blogtour zum Buch:
Noel & Noelle von Nicky P. Kiesow

Ich darf heute das Thema: Außenseiter behandeln.
Dieses liegt mir persönlich sehr am Herzen, da ich bereits selbst in der Vergangenheit
davon betroffen war.


Doch als erstes möchte ich Euch kurz die Definition von Wikipedia wiedergeben:

Als Außenseiter bezeichnet man Personen (soziologisch: „Akteure“) oder soziale Gruppierungen (soziologisch „kollektive Akteure“),
  • die außerhalb gesellschaftlicher Gruppen stehen;
  • die von einer anderen Gruppierung aufgrund unterschiedlicher Normen ausgegrenzt oder ausgeschlossen werden;
  • die von einer Gruppe kollektiv als „unsympathisch“ eingestuft und damit psychisch stigmatisiert werden;
  • die sich in einem bestimmten Bereich als Nichtfachleute oder „Uneingeweihte“ herausstellen oder sich selbst als solche empfinden;
  • die sich aus unterschiedlichen Gründen nicht in eine Gemeinschaft integrieren wollen oder auch auf bereits erfolgte Ausgrenzung mit einer Selbstausgrenzung antworten



Natürlich gibt es auch viele andere Gründe , die dazu führen können ausgegrenzt und zum Abseits Spieler degriert zu werden.
Wie z.B. wenn man einfach nur unsicher und schüchtern ist und sich im Kollektiv von anderen Jugendlichen unwohl fühlt...., so erging es mir damals als ich jung war.
Besonders Kinder können da sehr unsensibel sein. Dabei sind sie sich meistens gar nicht wirklich darüber bewusst, was sie damit den anderen Menschen antun....dies liegt vllt daran dass sie es selbst nur als Spaß ansehen...oder einfach nur daran, dass sie ziemlich dumm sind^^
Doch für die Außenseiter selbst ist es kein Vergnügen. Und wird man erst einmal von seinem Umfeld auf diese Position verbannt, so fällt es dem Betroffenen sehr schwer sich daraus zu boxen.

Auch fällt es meistens dem Außenseiter schwer sich seiner Lage öffentlich zu bekennen und sich evtl Hilfe zu holen. Da dies ja ein Eingeständnis gleichkommem würde schwach zu sein und versagt zu haben....Doch erst in Nachhinein wird es demjenigen klar werden, dass man selbst nicht schwach war...im Gegenteil, meistens sind es gerade die anderen die dich zu einem Außenseiter gemacht haben....

Dieser Blog : http://thelostboy.de/?p=189 weist zusammen mit Promis, denen es damals ähnlich erging ,darauf hin wie wichtig es ist sich nicht unterkriegen zu lassen.


Außenseiter sogar unter den Stars vertreten



Denn auch einige berühmte Personen haben selbst die Erfahrung machen müssen ein Außenseiter zu sein und sind trotzdem erfolgreich ihren Weg gegangen!


 

Ein bisschen sieht man noch, dass Jennifer Garner in der Schule ein echter Nerd gewesen sein soll. Beliebt war sie nach eigener Aussage kaum. "Ich war das Mädchen, dass immer neben der Gruppe auf dem Pausenhof stand. Ich war ein bisschen seltsam mit 13 Jahren. Ich spielte im Schulorchester, und mein Berufswunsch war Bibliothekarin", sagt sie. Endergebnis: Erfolgreiche Schauspielerin und verheiratet mit Hottie Ben Affleck.







Außenseiter gibt es bereits seit Anbeginn der Geschichte:


 Im Mittelalter:
Wer anders war als die Mehrheit , hatte ein schweres Leben: 
Spielleute und Scharfrichter , Behinderte und Narren galten als Menschen, denen es an der nötigen Ehre fehlte.

(Zitat Quelle: Spiegel Geschichte Michael Sontheimer)


Literatur


 Auch in der Literatur trifft man sehr oft auf die introvertierten Außenseiter, die sich im Verlaufe der Geschichte meistens als die wahren Helden entpuppen oder sich extrem verändern! :-))
Na wenn das mal keinen Mut macht!^^

Auch Noel in Noel & Noelle ist einer von ihnen^^
Er selbst scheint aufgrund seiner fehlenden magischen Fähigkeiten als Außenseiter seine ganz eigene Stellung im Dorf innezuhaben, doch bald schon soll sich dies ändern...und nicht nur für ihn beginnt der Auftakt einer neuen spannenden Reise, sondern auch für den Leser des Buches! :-))
Also lasst Euch nicht die Veränderung von Noel entgehen und begleitet ihn dabei, wie er über sich herauswächst...



 Natürlich gibt es auch etwas auf dieser Blogtour zu gewinnen und zwar:

1. Preis - 2 x 1 signiertes Print
2. Preis - 5 x 1 E-Book im Wunschformat 



Ihr müsst mir nur folgende Frage im Kommentarfeld beantworten:
Welche Tipps würdest ihr Außenseiter geben, damit sie den Mut nicht verlieren?
 

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 20.6.2016 um 23:59 Uhr.
 

Blogtourfahrplan:

Blogtourfahrplan 14.6 - 20.6.2016

Tag 1: Noel & Noelle: Die Geburt (Buchvorstellung mit Leseprobe) Angy Silence Widdermann
Tag 2: Die Protagonisten stellen sich vor Eva-Maria Obermann
Tag 3: Die Wesen (Drachen, Hexen, Riesen etc.) Nicole LostinBooks
Tag 4: Die Gründung des Hexendorfes (Rangfolge, Ausbildung....) Yvonne Augustin
Tag 5: Außenseiter  bei mir^^
Tag 6: Aussterben bedrohter Wesen Tatii Lein
Tag 7: Die Stämme Michèle Seifert
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


 Ein wirklich tolles Video; mit einer klassen Botschaft: Mobbing ist nie okay!


Kommentare:

  1. Einfach den Weg alleine weiter gehen da wo man gemieden und gemobbt wird- oder man schafft es doch irgend wie anschluss zu finden.......einfach auf sein e freunde und Familie zählen....
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und mein Glück weiter für eine Printausgabe versuche :-)

      Löschen
  2. Immer an sich selbst glauben und die anderen am besten ignorieren.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Abwarten. Die zeit kommt web die richtigen Personen da sind. Wird man die richtigen Freunde finden

    AntwortenLöschen
  4. huhu

    ich würde ihnen raten die sache andersrum zu sehen das die anderen die außenseiter sind was meistens auch der fall ist :D die wollen nur ablenken und daher leute ignoriert solche leute lg

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    man muß geduldig sein und an sich glauben, irgendwann passiert das Richtige.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ich würde dazu raten, sich selbst trotzdem treu zu sein und nicht versuchen, sich zu verbiegen, um es anderen Recht zu machen - auch wenn das schwer fällt. Und auf die eigenen Stärken zu achten und diese bewusst zu machen, in dem man gemeinsam eine Liste erstellt, gemeinsam daran arbeiten, das Positive zu stärken und somit auch das Selbstbewusstsein.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen