Donnerstag, 30. Juni 2016

Blogtour: Geweihtes Blut / Thema: Die Veränderung eines Menschen




Willkommen zum heutigen Thema der Blogtour zum Buch:
Geweihtes Blut von Sandy A. Farmer.

Ich befasse mich heute mit dem Thema: Die Veränderung eines Menschen

Sehr schön können wir dies im Buch feststellen im Fallbeispiel von Victor.

Victor der ja bereits im 1. Teil der Reihe eine Wandlung seines Charakters durchlebt hatte, beginnt in diesem Band erst einmal sehr vielversprechend damit sein neues Leben zu bewahren, sprich seine Einstellung...
Fernab der Morde, der Rituale und der Sexgeschichten^^
Doch dann wird er ungewollt wieder in sein gewohntes Umfeld gezogen...
Doch wird er den Kampf gegen sich selbst und seinem "Ich"  standhalten?
Denn die Versuchung lauert hinter jeder Ecke....

Zitat Seite 204:
"Das Monster wohnt in mir und kämpft darum, wieder freigelassen zu werden"

Kann man sein Leben wirklich verändern?

 Eine wirklich sehr schwierige Frage....
Ich denke ja, dass es leider nur sehr wenige Menschen schaffen.
Hierzu kommen verschiedene Faktoren: Das Umfeld, die Gewohnheiten und ob man wirklich selbst an eine Veränderung glaubt oder sich einfach selbst dazu zwingen will...
Diejenigen die selbst Unterstützung von Menschen in ihrer Umgebung bekommen, wird es sicherlich sehr zugute kommen, als wenn man alleine den Weg gehen muss..(so wie es Victor im Buch tun muss)
Ohne Rückhalt , gerade am Anfang dieses Prozesses , ist es mehr als schwierig diesen Umschwung beizubehalten.
Hier muss der Mensch wirklich einen großen eisernen Willen haben...
Doch wenn man die Verlockung direkt unter die Nase gehalten bekommt....tja kann man diesen Kampf dann wirklich gewinnen?
(Wie es bei Victor letztendlich ausgeht, müsst ihr wohl selbst lesen^^)

Für all diejenigen die eine große Veränderung in ihrem Leben anstreben, sei es um z.B. von der Alkoholsucht, Drogensucht, Tablettenabhängigkeit, Kleptomanie loszukommen, ist es wirklich sehr hilfreich eine Selbsthilfegruppe und/oder andere professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Doch letztendlich kommt es immer auf den Einzelfall selbst an, ob er diesen Schritt tatsächlich gehen will..bzw auch konsequent geht...oder irgendwann einbricht..
Außerdem stellt sich die Frage ob man gewisse Wesenszüge eines Menschen überhaupt verändern kann...oder nur für eine gewisse Zeit unterdrücken kann?
So stellt sich die Frage ob ein gewaltbereiter Mensch plötzlich wirklich zum Unschuldsknaben werden kann....oder wird er nur lernen können damit umzugehen und es zu kontrollieren?
Doch was ist wenn diese Person mit anderen auf Gewalt gepolten Menschen stößt? Wird er sich dann immer noch beherrschen können? Oder beginnt er wieder zurück in die alten Verhaltensmuster zu fallen?
 Eine wirklich sehr schwierige Frage!
Was jedoch sicher ist, ist dass sich ein Mensch im Laufe seines Leben auf ganz natürliche Art und Weise verändert....denn die Einstellungen passen sich unseren aktuellen Lebensphasen an und daher wandeln wir uns im Laufe der Jahre automatisch...doch grundsätzliche Wesenszüge werden hierbei nur selten berührt.



Auch bei dieser Tour gibt es wieder etwas zu gewinnen:



Gewinne:
1. Preis - 2x1 signiertes Print
2. Preis - 2x1 E-Book im Wunschformat
3. Preis - 4x1 signiertes Lesezeichen


 Folgende Frage müsst ihr im Kommentar beantworten, wenn ihr Euch ein Los hierfür sichern wollt:

Was war Eure größte Veränderung in eurem Leben?


Teilnahmebedingungen:


Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 1.7.2016 um 23:59 Uhr.



Blogtour Fahrplan:

27.06. „Geweihtes Blut“ bei Jasmin
28.06. „Tablettenabhängigkeit“ bei Yvonne
29.06. „der Kampf gegen die Vergangenheit“ bei Tamara
30.06. „Die Veränderung eines Menschen“ bei mir
01.07. „Sandy A. Farmer stellt sich vor“ bei Nadja
02.07. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    vielen Dank für deinen sehr interessanten Beitrag.
    Mhh...was war die größte Veränderung in meinem Leben?...Ich denke meine Wesens-/Charakteränderung, da sich das wirklich um 180°C gedreht hat und das innerhalb ganz kurzer Zeit als ich etwa 6/7 Jahre alt war. Ich war vorher total aufgeweckt, fröhlich, zutraulich, lustig, freundlich, aufgeweckt, neugierig, offen und war wirklich total Sozial. Ich weiß ja nicht was das ausgelöst hat, aber ich hab mich halt grundlegend geändert. Ich bin abweisend, ruhig, nachdenklich, ernst, unsozial, für andere arrogant, praktisch Menschen feindlich geworden. Sobald mir irgendjemand auch nur ein bisschen komisch/doof kommt, ist der bei mir unten durch und kann von mir aus zur Hölle fahren, genauso wie ich immer ernst bin. Ich mache keinen Quatsch mit, man sieht mich selten lachen, es ist halt einfach, als hätte ich diese Lust und diese Neugier am Leben verloren. Ich könnte da jetzt noch viel mehr erzählen, aber ich denke, es ist verständlich was ich meine. Ansonsten fällt mri auch keine weitere wirkliche Veränderung ein.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. WOW also der Beitrag von der Lieben Sarah spiegelt irgend wo meine Person wieder als ob wir Zwillinge wären....der satz von Sarah:"als hätte ich diese Lust und diese Neugier am Leben verloren" könnte auch von mir stammen denn ich sage schon seit langem, ich lebe und liebe nur noch für meine Tochter-denn dies war auch meine Größte Veränderung mit in meinem Leben!!! Ich gehe auch alleine durchs Leben ohne Freunde denn solche habe ich schon seit meinem 14 Lebensjahr nicht mehr.....und lebe aber auch viel ruhiger......
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Ich hatte noch nie Freunde ausser in der Grundschule eine falsche und das brauch ich auch nicht nochmal...(Aber da ich das so wieso nicht anders kenne, macht mir das auch nichts aus)
      LG Sarah

      Löschen
    2. hahahah wir haben beide glaube die gleichen schlechten Erfahrungen gemacht liebe Sarah und so war es bei mir auch in der Grundschule und danach war auch bei mir schluss......ich glaube wenn man sein weg gefunden hat und man damit gelernt hat umzugehen ist es schon normal und gehört eben zum eigenen leben dazu! LG Jenny :-)

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    eine große Veränderung in meinem Leben hat stattgefunden, als sehr früh meine Mutter gestorben ist. Ich fühlte eine extreme Leere und war sehr traurig. Der wichtigste Mensch in meinem Leben war da von uns gegangen.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    eine große Veränderung in meinem Leben war es als ich vor 5 Jahren meine Heimatstadt wegen eines neuen Jobs verlassen habe.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Eine richtig extreme Veränderung war, als mein Opa und meine Oma innerhalb eines Jahres ganz plötzlich gestorben sind, das war echt schrecklich.
    Und dann natürlich die abgeschlossene Ausbildung und der Start ins Berufsleben.

    LIebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hier ein Kommentar von Karin, die leider hier nicht schreiben kann, daher übernehme ich das mal für sie....hier ihr Kommentar:

    Hallo und guten Tag,

    erst einmal Danke für den interessanten Beitrag zur Blogtour.

    Meine größte persönliche Veränderung war mein Umzug aus der Großstadt Frankfurt am Main in eine Kleinstadt in der Nähe von Nürnberg der Liebe wegen. Denn ich habe meine Arbeit..Wohnung...Familie und Freundeskreis damit verlassen und schwanger war ich auch noch.

    Am Anfang hat sich alles als sehr schwierig gestaltet, aber im Laufe der Zeit habe ich z.B. auch wieder Freunde gefunden. Ja, der Anfang war nicht ohne, aber ich habe es trotzdem nie bereut diesen Schritt und ich bin glücklich.

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :)

    ich hatte mehrere große Veränderungen und sie halten auch immer noch an. Mein Leben hat sich sehr verändert nach meiner Krankheit, da war das Leben für mich nicht mehr lebenswert. Einzig und allein für meinen Sohn habe ich dann noch gelebt und ist heute noch so. Das Leben kann sich aufgrund auch von anderen Kleinigkeiten dermassen verändern, man rechnet oftmals damit gar nicht.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Halli hallo,
    in meinem Leben fanden leider schon sehr viele Veränderungen statt, bzw. es musste sich leider schon öfters drastisch verändern...
    sei es daß ich mich verändert hab von einem sogenannten geselligen Partymäuschen zu einem Einsiedlerkrebs, der sich aber nicht einsam fühlt im Gegenteil.
    Oder Jemandem der in einer Nacht- und Nebelaktion mit Kind und Vierbeiner und Sack und Pack geflohen ist aus einer Ehehölle und unter Morddrohungen und psychisch am Ende sich neu gefunden und "weitergemacht" bzw. neu angefangen hat.
    oder Jemanden der dann aufgrund Krankheit nochmals alles über den Haufen schmeissen "Durfte"... alles bisherige zählt nimmer... auch der Freundes- und Bekanntenkreis lichtet sich drastisch...
    Auch in der eigenen Verwandschaft (Geschwister, Eltern usw.. trennt sich traurigerweise die Spreu vom Weizen und man erkennt außer dem eigenen nun erwachsenen "Kind" ist auf keinen Verlaß)
    Das Thema Lebensfreue und -Sinn sind bei jedem Hammer von außen ein großes Thema...
    Das wird oft unterschätzt.
    M.

    AntwortenLöschen