Dienstag, 26. Januar 2016

Blogtour: Wo du auch bist - Paranormale Phänomene (Geister)






 

 

 


 




Willkommen liebe Leser zu meiner ersten Blogtour an der ich teilnehme.
Im Mittelpunkt dieser Tour steht das Buch:
"Wo du auch bist" von Kerstin Bätz

Gerne könnt ihr hierzu meine Rezension lesen, falls ihr wissen möchtet, wie es mir den gefallen hat.
Ich habe das große Glück Euch ein wirklich spannendes und gruseliges Thema vorstellen zu können:

Paranormale Phänomene (Geister)

Auch wenn es immer noch viele Skeptiker zu diesem Thema gibt, muss man anerkennen, dass bereits sehr viele Berichte über Übersinnliche Phänomene existieren.
Auch im Netz gibt es so einiges an Vorkommnissen zu finden, die einem einen Schauer über den Rücken jagen (sollten sie sich tatsächlich zugetragen haben)
Einige Orte scheinen die Geister geradezu anzuziehen, denn es gibt sie die:  
Most Haunted Places; Spukorte , an denen sich die unerklärlichen Aktivitäten häufen.
 Natürlich gibt es die Plätze überall auf der Welt, doch auch in Deutschland gibt es einige von ihnen, unter anderem diese hier:


Selbst ich habe bereits einige von den sogenannten gruseligen Orten aufgesucht, darunter auch das Hermittage Castle in Schottland



Zur Geschichte der Burg:

Sir William de Soulis. Er besaß das Schloss, während der Regentschaft von “Robert the Bruce (1274-1329)”. Laut Historikern wurde Sir William verhaftet und hingerichtet, wegen einer Verschwörung und eines Attentates auf “Robert the Bruce”. Es wird vermutet, dass William damit eine Inthronisierung seiner selbst, auf den schottischen Thron, erwirken wollte.
Die Legende allerdings erzählt ein weitaus dramatischeres Ende vom “Bösen Lord Soulis”.
Die Überlieferung sagt, dass dieser durch und durch schreckliche Mann, Lord Soulis ein praktizierender “Jünger Satans” war, welcher kleine Kinder aus der Nachbarschaft entführte, um ihr Blut für seine unheimlichen Rituale zu benutzen. Zusammen mit Robin Redcap, einem Verwandten,
beschwor er dann in diesen Ritualen Dämonen.
Schließlich schickten Bewohner dieser Gegend einen Bittbrief an König Bruce. In diesem Brief bettelten sie ihn an, von ihrem Lord und seiner Plage befreit zu werden. “Kocht ihn, wenn ihr müsst”, soll der König geantwortet haben “Aber ich will nie wieder was von ihm hören”.
Seine Worte, wortwörtlich nehmend, stürmten die Bewohner der Gegend das Schloss. Sie fesselten ihn und beschwerten ihn mit Blei und schmissen ihn, mit dem Kopf zuerst, in kochendes Wasser.
Sein Geist wandert nun durch das Schloss. Ein übel wollender Geist, dessen nebelige Erscheinung oft von dem Herzzereissenden schluchzen einiger Kinder begleitet wird.
Meist erscheint sein Geist auf den dunklen Fluren des Schlosses.
 



Außerdem habe ich bereits an einer nächtlichen Friedhofstour in Edinburgh teilgenommen, habe dort sogar Zugang zum Convenanters Prison erhalten. Dies soll die Höhle des bekannten Poltergeists McKenzie sein . Auch dort soll es bekanntlich spuken, und bei manchem Besucher tauchten am nächsten Tag unbegreifliche blaue Flecken am Körper auf....

Tja also ich persönlich konnte an beiden Orten keine übernatürlichen Kräfte spüren, das einzigste was ich vorallem auf dem Friedhof empfand (nein keine Angst) sondern einfach nur Kälte. (was aber kein Wunder ist, wenn man im Herbst durch die Gegend wandert) 

Naja ein wenig Unbehagen hatte ich schon, aber nicht wegen den Spukgeschichten oder dem Umstand dass ich auf einem Friedhof war, sondern unser Tourführer war echt suspekt (wenn man das mal noch nett ausdrücken will) Zuerst waren meine Freundin und ich alleine mit ihm und ich dachte schon das wäre ein Psychopath, der uns einfach stillschweigend um die Ecke bringen wird :-) (da sieht man mal wieder, dass ich zuviele Thriller lese^^)

Da wären mir die Geister damals schon viel lieber gewesen, als diese Begleitung^^

Auch in den Katakomben in Paris habe ich keine Anwesenheit von paranormalen Phänomenen entdecken können.


 Wer mehr über unheimliche Orte erfahren möchte indenen es spuken soll, kann hier einen Blick draufwerfen  

http://www.spukorte.de/ 

 

Auch interessant ist diese Seite hier, die sich mit allem Übernatürlichen beschäftigt und sehr informativ und vor allem breit gefächert ist:

 http://www.geisterportal.com/blog/ 


 

Doch was ist wirklich dran an den Geistergeschichten?




In den Kreisen derer, die sich mit sogenannten paranormalen Phänomenen beschäftigen, sind Lorraine Warren und ihr Mann Ed Warren eine Legende
 (Quelle: SZ Online)
 Beide waren sogenannte Geisterjäger und gründeten die New England Society for Psychic Research. Einige von ihren Erlebnissen wurden bereits verfilmt und sollen auf wahren Begebenheiten beruhen:
 Hier kann ich euch den spannenden und gruseligen Film : "Conjuring die Heimsuchung" empfehlen.


Einfach nur Humbug? Oder steckt doch in einigen von den Geschichten ein Fünkchen Wahrheit? Tja da ich das selbst nicht beurteilen kann, habe ich mir gedacht , dass ich einfach mal die Profis zu Wort kommen lasse werde :-)



Daher freue ich mich sehr Euch ein Interview mit Deutschlands Ghosthunter präsentieren zu dürfen:





Natürlich gibt es auch bei dieser Blogtour etwas zu gewinnen :-)

Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr mir einfach eine Frage im Kommentar beantworten: 


Glaubt ihr eigentlich an Geister? Bzw habt ihr selbst eine paranormale Erfahrung gemacht?

Platz 1
-ein signiertes "Wo du auch bist" und zusätzlich ein signierter (humoristischer) Kurzgeschichtenband, bei dem Geschichten von Kerstin Bätzdabei sind (wahlweise Elternabend, Tierarzt oder Schwiegermutter)

Platz 2&3
-ein signiertes "Wo du auch bist" von Kerstin Bätz


Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Ausgelost wird unter allen kommentierenden Bewerbern.


Morgen geht es bei der lieben Sabrina mit der Blogtour weiter und dem Thema: Die Heilanstalt.
Schaut unbedingt auch hier vorbei.


Hier noch der gesamte Fahrplan der Tour:

23.1. - Interview mit Kerstin Bätz bei Manja von Manjas Buchregal
24.1. - Das Buch und seine Figuren bei Susanne von Magische Momente
25.1. - Besessenheit und Gewalt in der Beziehung bei Sarah von Sarahs Bücherwelt
26.1. - Paranormale Phänomene (Geister) bei mir 
27.1. - Die Heilanstalt  bei Sabrina von Samys Lesestübchen
28.1. - Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs





Kommentare:

  1. Brr, gruuuselig :D

    Am ersten Schultsg in der 1.Klasse hatten wir einen Schrank mit Schubladen in dem Raum *magic* :D Sie ging immer durch Geisterhand auf, egal wie oft man sie zugemacht hat 😱😁

    Abgesehen davon ist mir noch nie was in der Richtung vorgefallen.

    Ich weiß nicht genau, ob ich an Geister glaube... Eigentlich total unrealistisch aber andererseits auch nicht... ^^

    Hm, ich glaube aber eher nicht daran.

    Liebe Grüße
    Ina (Lovelybooks:Inibini)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    ich hänge ein bisschen dazwischen, ich habe noch nichts Paranormales erlebt, nicht mal ansatzweise, aber ich kann auch nicht sagen, dass ich gar nicht daran glaube. Es gibt wahnsinnig viele Geschichten und Berichte darüber und auch, wenn ich mir sicher bin, dass vieles davon Betrug ist, wird an einigen Dingen vielleicht oder bestimmt auch etwas dran sein. Ich glaube schon, dass es viel mehr unerklärliche Dinge gibt als wir denken.
    Liebe Grüße und danke für Deinen Beitrag zur Blogtour,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    zum Glück ist mir noch nichts gespenstisches passiert.Ich glaube auch nicht an Gespenster und denke, man kann jedes Phänomen erklären.
    LG von Elke
    becjat(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube nicht an Geister und denke, dass man für alle paranormalen Phänomene eine rationale Erklärung finden kann :) Dementsprechend ist mir auch noch nie was Gruseliges in diesem Sinne passiert. Bin aber trotzdem Fan von Paranormalem in Büchern und Filmen!
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kendra,

    eine tolle und interessante Vorstellung! Auch das Interview ist wirklich spannend zu lesen.

    Ich war in Edinburgh auch bei der Tour im Covenanters Prison dabei. Außer, dass sich die Tourguides etwas Lustiges (einen kleinen Schreckmoment) für uns überlegt hatten, passierte nichts.
    Ich war mit einem weiteren Tourguide außerdem noch in den Katakomben und... vermutlich wirst du es mir nicht glauben... ich habe, zusammen mit einer anderen Touristin, Stiefelschritte gehört. Das sollte angeblich der dort spukende Geist Mr. Boots gewesen sein. Tja... Ich weiß, was ich gehört habe, aber wer beweist mir, dass es keine Tonbandaufnahme war, die irgendwo ablief? Ich werde es wohl nie erfahren. ;-)

    Ich selbst glaube schon, dass da draußen mehr ist als wir alle glauben. Von daher: Wer weiß... möglich ist alles, denke ich. Erfahrungen habe ich auch schon einige gemacht. Die Frage dabei ist nur, wie sehr kann man es mit logischen Mitteln erklären. Ich habe diese "Dinge" meist nicht lange hinterfragt, sondern lieber wieder verdrängt. Aber das geht sicher jedem so.

    GLG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Sehr interessanter und toller Beitrag.
    Ich glaube nicht an Geister und ich habe keine paranormale Erfahrung gemacht .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hey =)

    Was für ein extrem cooler Beitrag und was für eine tolle Blogtour ist das denn bitte? =) Geister sind ja mal total mein Fall!

    Ich habe selbst noch nie eine paranormale Begegnung gehabt. Ich bin mir auch sicher, dass es keinen wirklichen Beweis für existierende Geister gibt. Aber wer kann denn beweisen, dass es sie nicht gibt?

    Ich finde es einfach faszinierend und extrem spannend.

    LG
    Anja
    druckbuchstaben@gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ich könnte mir gut vorstellen, dass es Geister gibt und habe selbst schon mal so eine Erfahrung gemacht: Nach dem Tod meines Opas meinte ich ihn in meinen Zimmer zu sehen und er warnte mich vor der Steckdose. Ich habe dabei anscheinend halb geträumt, denn als ich richtig wach war, habe ich gesehen, dass ganz viel Wasser auf der Steckdose und daneben war und wenn ich ihn nicht gesehen hätte, hätte ich damals vielleicht einen Stromschlag bekommen. Seitdem ist er mein Schutzengel.

    daniela.schiebeck (at) t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    eigentlich glaube ich nicht an Geister...eigentlich. Ich bin aber überzeugt, dass es zwischen Himmel und Erde Dinge gibt, die wir Menschen uns so nicht erklären können. Und wenn das dann auch Geister sind, ja, dann glaube ich auch an diese.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen