Mittwoch, 23. Dezember 2015

Rezension: Frostseelen von Natalie Speer







Buch: Frostseelen
Autor: Natalie Speer
ISBN: 978-3404208043
Verlag:
Bastei Lübbe
Seiten: 560



Klappentext des Inhaltes:



Der Krieg beginnt … Die ehrgeizige Thea meldet sich freiwillig, um an der Grenze im Norden gegen die vordringenden Barbaren zu kämpfen. Als Brennerin – jemand, der Feuermagie nutzen kann – sind ihre Dienste besonders wertvoll, und sie wird ohne Verzug an die Front geschickt. Vor ihrer Ankunft in den eisigen Grenzgebirgen hat sie Gerüchte über die Nordländer und ihre Eismagie gehört. Doch nichts hat sie auf die schreckliche Realität des Krieges vorbereitet. Und auf eine Gefahr, die viel schlimmer ist als jeder Krieg …
 
 
 
Meine Meinung:
 
 
Frostseelen von Natalie Speer ist ein packendes Fantasy Buch, dass mich schon recht schnell begeistern konnte. Denn Feuer und Flamme ist nicht nur unserer Protagonistin Thea , sondern selbst ich bei diesem tollen Werk!
Die Autorin schafft es geradezu spielerisch leicht, den Leser in eine fesselnde Welt zu entführen, die man geradezu mit jeder Pore fühlen kann. Manchmal fühlte ich mich tatsächlich in den kalten, einsamen Norden versetzt und fröstelte aufgrund der detaillierten Beschreibung der Umgebung.
Auch die einzelnen vielschichtigen und unterschiedliche Charaktere wurden wunderbar kreiert und sind immer wieder für Überraschungen gut. Nie weiß man, wer Freund und wer Feind ist.
Außerdem kommt es immer wieder zu neuen gefährlichen Kämpfen und auch zu Opfern, die jedesmal erschüttern und erkennen lassen, dass niemand von ihnen sicher ist...
 
Zitat Seite 73: „Überleben ist ein Anfang“

Der Anfang der Geschichte beginnt noch recht sicher in einer Akademie, in der unsere Hauptprotagonistin Thea ihren Abschluss als Brennerin absolviert. Als eine Brennerin ist sie mit der Feuermagie bewandert, und sieht es selbst als ihre Pflicht an , in den Krieg gegen den Norden zu ziehen. Zusammen mit ihrer Heilerfreundin Elenis zieht sie bald darauf auch schon in eine ganz spezielle Mission....nämlich die seit kurzem ausgebrochene Seuche zu untersuchen...deren Ursprung sie im Norden vermuten. Bald schon müssen sie jedoch erkennen, dass diese „Seuche“ tödliche Frostseelen sind, die sich Zombie-gleich auf die Menschen stürzen, ohne einen Unterschied zwischen den verfeindeten Südländern und Nordländern zu machen...Nach herben Verlusten in den eigenen Reihen, stoßen sie auf Anders, einem Nordländer, der ein Vereiser ist und nehmen ihn gefangen....Nicht nur Thea und ihre Freundin befinden sich in dieser kleinen Gruppe, sondern auch Theas Verlobter Ian und der undurchsichtige Kopfgeldjäger Olaf. Zusammen versuchen sie dem Tod zu entgehen und die Befallenen zu vernichten....Anders, versucht sie zu überzeugen, dass die Frostseelen ihr gemeinsamer Feind sei, doch stimmt das wirklich? Und kann man einen Barbaren aus dem Norden vertrauen? Doch auch die anderen scheinen Geheimnisse zu haben..
Werden sie es schaffen die Gefahr zu bannen? Und wer von ihnen wird dieses gefährliche Unterfangen überleben? Und was hat das alles mit Theas mysteriösen, unbekannten Vater zu tun, der anscheinend selbst in dieser Sache seine Finger mit ihm Spiel hat....denn je weiter Thea in die Geheimnisse der alten Götter und deren Geschichte eingeweiht wird, um so mehr findet sie selbst über sich heraus.

Eine wirklich beeindruckende Welt, die man hier geradezu bildlich erschaffen hat. Hier wurde eine Fantasie Geschichte geschrieben, die mich sehr mitreißen konnte. Mit Leidenschaft habe ich dieses Aufeinandertreffen aus Feuer und Eis gelesen und musste mal wieder feststellen, dass sich gerade Gegensätze sehr gut ergänzen können :-)
Ein Buch, das sehr gut die einzelne Aspekte aus: Freundschaft, Verrat, Gefahr und Abenteuer verknüpfte und es somit zu einem magischen Leseerlebnis macht, das mich geradezu verzauberte.
 
 
Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten





Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an:
Bastei Lübbe und an die Autorin Natalie Speer






Kommentare:

  1. Hey Kendra ♥

    vielen Dank für deine wundervolle Rezi :) Jetzt habe ich noch mehr Lust auf das Buch. Es hört sich richtig spannend an. Mal schauen, ob es noch vor Weihnachten bei mir ankommt :)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Kendra :)

    Ich bin gerade auf deinen schönen Blog Aufmerksam geworden :3
    Er sieht so schön aus und ist mit viel Liebe gestalten. Und weil er mir so gut gefällt, bleibe ich dir als Leserin erhalten. Ich werde sicherlich öfter ab nun hier vorbei schauen :)

    Und dankeschön für die tolle Rezension! :) Du hast mich neugierig gemacht und das Buch wandert gleich mal auf meine Wunschliste :D

    Liebste Grüße,
    Nenya
    Nenyas Tinten Wunderland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu liebe Nenya,

      uiui das ist ja lieb!! Danke dir! Freue mich das du hergefunden hast :-)) Ich werde gleich mal auf deinem Blog stöbern! Liebe Grüße Kendra

      Löschen