Freitag, 13. November 2015

Rezension: Walled City von Ryan Graudin



Buch: Walled City
Autor: Ryan Graudin
ISBN: 978-3499217050
Verlag:
Rowolt (rororo)Verlag
Seiten: 432
 
 
 
 Klappentext des Inhaltes:



JIN schlägt sich als Junge verkleidet durch die ummauerte Stadt Hak Nam. Sie muss ihre Schwester Mei Yee finden, die von der Bruderschaft des Roten Drachen gefangen gehalten wird.

MEI YEE befindet sich in der Hand des schrecklichen Longwai, des Anführers der Bruderschaft. Eines Tages steht der fremde Junge Dai vor ihrem Fenster und verspricht ihr, sie zu befreien.

DAI stammt aus reichen Verhältnissen, muss Longwai jedoch innerhalb von 18 Tagen das Handwerk legen, wenn er selbst dem Gefängnis entkommen will. Dafür braucht er Mei Yee. Und Jin.

Gemeinsam stellen sich die drei Jugendlichen der schier übermächtigen Bruderschaft des Roten Drachen. Doch die Zeit läuft ...
 
(Quelle: Rowohlt Verlag)
 
 
 
Meine Meinung:
 
 
„Walled City“ von Ryan Graudin ist ein überraschend intensives Buch, das mich mit seinem teils tragischen Hintergrundsetting des Handlungsortes sehr berührte.

Denn in Hak Nam, der Stadt Hinter den Mauern herrscht die Gewalt hinter jeder Ecke an diesem Ort.
Zitat Seite 19
„Hier herrschen Muskeln und Gewalt. Hier überlebt nur der Stärkere“

Aufgrund der Armutsverhältnisse gleicht es einem Slum , indem nicht nur Verbrecher und Straßenjungs um ihr Leben kämpfen , sondern auch Mädchen in Bordellen ihr Heil suchen. Einige von ihnen nicht freiwillig, denn sie werden von skrupellosen Menschen dorthin verschleppt.

Eine von ihnen ist : Mei Yee. Sie wurde von den Männern der Bruderschaft des Roten Drachen, einer gefährlichen Organisation des  brutalen und gefährlichem Anführers :  Longwai verschleppt, nachdem ihre Eltern sie für Geld verkauften. Obwohl sie sich bereits nach all den Jahren  in ihr Schicksal gefügt hat, beginnt ihr Lebenswille wieder aufzuflackern , als plötzlich ein mysteriöser Junge vor ihrem Fenster erscheint und ihr Herz zum Schlagen bringt….Doch dieser hat seine ganz eigenen Pläne und braucht dazu ihre Hilfe…doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Und kann sie die riskante Mission überhaupt in die Tat umsetzen?

Dieser besagte Junge heißt: Dai und hat eine ganz besondere dringliche Aufgabe zu einer ganz bestimmten Frist zu erledigen….Daher wird im Buch ein Countdown gestartet, der bei 18 Tagen beginnt und dann Seite für Seite herunter gezählt wird. Doch bei seinem Himmelfahrtskommando benötigt er nicht nur von Mei Yee Hilfe, sondern auch Unterstützung von einem Straßenjungen.
Dabei sucht er sich den ziemlich flinken Überlebenskünstler Jin aus.

Jin wiederrum hat auch seine ganz eigenen Gründen um sich Dai anzuschließen und sich in die Höhle des Löwen, bzw des Roten Drachens zu wagen. Denn ist die eigene  verschwundene und so geliebte Schwester vermutlich näher als gedacht?

Zusammen werden Jin und Dai zu einem unschlagbaren Team , Obwohl sie Einzelgänger geworden sind , beginnen sie Vertrauen zueinander  zu entwickeln und für den anderen einzustehen.
Doch beide verheimlichen etwas dem anderen gegenüber….

Nach und nach werden diese Geheimnisse gelüftet und wir fiebern geradezu mit allen 3 Protagonisten mit. Dies gelingt besonders gut, da wir die Geschichte aus den Perspektiven dieser Figuren erzählt bekommen und wir somit noch mehr über ihre Beweggründe und über ihre Gefühle erfahren. Dies geschieht auf eine wirklich berührende Art und Weise und man empfindet zeitgleich das  Bangen und Hoffen mit ihnen mit.
Obwohl das Buch aufgrund der schlimmen Verhältnissen sehr bedrückend ist und den Leser fast bildlich die ständig vorherrschende Angst  und das Leid der Bewohner vor Augen hält, enthält es jedoch auch eine Botschaft: das man einen Weg aus einer aussichtslosen Zwangslage finden kann, wenn man dafür kämpft und die Hoffnung nicht verliert.  Nun ja die Hilfe von guten Freunden ist wohl auch nie verkehrt, wie man es in diesem Buch erkennen kann :-)

Auch die Anmerkungen der Autorin  am Ende sind höchst interessant und man erfährt dass diese Stadt einst wirklich existierte! Wer mehr über diesen Ort wissen will, kann das gerne hier tun: Wikipedia

Ein wirklich grandioser Roman, der mich in  die ganz eigene Welt von Hak Nam gezogen und mitgerissen hat.  Daher eine klare Leseempfehlung von mir für Euch :-)

Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten






Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den:





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen