Samstag, 31. Oktober 2015

Rezension: Zwischen Licht und Finsternis von Lucy Inglis







Buch: Zwischen Licht und Finsternis
Autor: Lucy Inglis
ISBN: 978-3551520807
Verlag:
Chicken House
Seiten: 400
 
 
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
 
London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis.
Fantastisch, romantisch, gefährlich!

 (Quelle: Carlsen Verlag)
 
 
 
Meine Meinung:
 
 
„Zwischen Licht und Finsternis“ von Lucy Inglis ist ein vielversprechendes Urban- Fantasy- Jugendbuch das sehr viel Potential besitzt ,sich im weiteren Verlauf noch weiter zu steigern. Da ich mal stark davon ausgehe, dass ein weiterer Folgeband hierzu erscheinen wird, da der Schluss meiner Meinung nach ziemlich darauf schließen lässt^^
Bereits ziemlich schnell wird der Leser in den Strudel der magischen Welt gezogen, die in London im Geheimen verborgen ist. Denn Eldritche Wesen leben zwischen die ahnungslosen Menschen und einige von ihnen sorgen täglich dafür, dass das Chaos nicht in die Welt eindringt und somit den Frieden gefährden. Einer davon ist Regan, der das Familienunternehmen weiterleitet und als Security die dunklen Wesen bekämpft.
Doch von alldem weiß die junge Lily erstmals nichts. Während sie ihrem Vater bei einer aktuellen Recherche hilft , und dabei auf sehr dramatische Weise die Bekanntschaft von Regan macht, wird sie bald in die Geheimnisse eingeweiht , die um sie herum herrschen. Nachdem Regan ihr das Leben rettete, bleibt sie an seiner Seite um ebenfalls im Kampf gegen die drohende ,aufkommende Gefahr aufzunehmen. Dabei erkennt sie nach und nach dass in ihren Genen , bzw in ihrem Blut eine ganz gewisse Macht liegt , die von einigen Feinden zu ihren ganz eigenen Zwecke ausgenutzt werden kann...Nicht nur sie selbst muss sich vor ihnen in Acht nehmen, auch andere Mädchen wurden bereits entführt und schweben in Lebensgefahr....Kann Lily sie zusammen mit Regan und anderen hilfsbereiten Eldritche Wesen retten? Außerdem müssen sie versuchen die alte Prophezeiung zu verhindern, die besagt, dass ein Krieg ausbrechen wird der die City bald zerstört wird.....


Ich fand die Geschichte sehr interessant, neu, fantastisch und mitreißend. Dennoch fehlt mir noch letztendlich das bekannte i- Tüpfelchen, dass mich völlig in den Bann ziehen konnte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man liest sehr gerne weiter, dennoch war er für mich manchmal etwas zu jugendlich gestaltet worden. Auch die aufkeimende Entwicklung zwischen Regan und Lily hat mich nicht völlig vom Hocker reißen können :-)
Dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass die Geschichte mich im nächsten Band sicherlich noch mehr begeistern wird, da es noch einiges an Potential für die zukünftige Handlung bietet.

Ein wirklich erfrischend neues Szenario, dass mich mit seinen zauberhaften übernatürlichen Wesen begeistern konnte :)


Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten




Herzlichen Dank für dieses Buch geht an:Buchbotschafter




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen