Dienstag, 7. Juli 2015

Rezension: Finstermoos Teil 2: Am schmalen Grat von Janet Clark







Buch: Am schmalen Grat - Finstermoos 1
Autor: Janet Clark
ISBN: 978-3785577493
Verlag: Loewe Verlag
Seiten: 208



Klappentext des Inhaltes:
 
Gemeinsam mit Basti, Luzie und Valentin macht Mascha sich in der unberechenbaren Bergwelt auf die Suche nach ihrer Mutter. Doch schon kurz nach ihrem Aufbruch stoppt unerwartet der Lift, der sie über eine gefährliche Schlucht bringen soll.
Nachdem Mascha und ihre Freunde den Abend über in schwindelerregender Höhe ausharren mussten, setzt sich der Lift nach Sonnenuntergang plötzlich wieder in Bewegung. Aber statt erleichtert zu sein, kann Mascha an nichts anders denken als an das Gespräch, das sie wenige Stunden zuvor belauscht hat und in dem sie und ihre Mutter bedroht wurden. Hat einer der heimtückischen Männer den Lift bedient? Und wartet er womöglich nur, bis sie direkt zu ihm an den Ausstieg gebracht werden?
 
(Quelle: Loewe Verlag)
 
 
 Meine Meinung:

 
eine wirklich nahtlos anknüpfende , spannende Fortsetzung einer tollen Jugendbuchthriller Reihe

"Finstermoos: Am schmalen Grat" von Janet Clark ist der 2. Teil einer neuen Jugendbuchthriller Reihe, die aus gesamt 4 Büchern besteht.
Nahtlos knüpft dieser Teil an den vorherigen an und schafft es dabei den Leser direkt wieder mitten ins Geschehen und ins Getümmel zu transportieren. Aber auch für diejenigen die evtl ein wenig vom 1. Teil vergessen haben sollten, ist eine kleine Erinnerungsstütze zu Beginn der Story von der Autorin gekonnt eingebaut worden.
Wir erleben erneut wie die Jugendlichen: Basti, Luzie, Valentin und Mascha fortwährend in Gefahr geraten und immer wieder vor einigen ungelösten Fragen stehen, die auch für den Leser spannend sind und ihm Kopf zerbrechen bereiten, wie denn nun alles genau zusammenhängt. Welches Geheimnis umgibt das kleine Dörfchen Finstermoos, welches um jeden Preis von jemanden der Bewohner bewahrt werden möchte, und dieser dabei sogar vor nichts zurückschreckt?
Nicht nur ein gefährlicher Abstieg von der Seilbahn steht unserer Gruppe bevor, sondern auch einige „Unfälle“ , die sich ziemlich oft auf ihrem Weg zutragen.....

Und daher strotzt das relativ kurze Buch geradezu mit viel Action und Spannung.
Besonders Mascha scheint vom Pech verfolgt zu sein, und ihre Suche nach ihrer verschollenen Mutter geht auch in diesem Teil weiter voran. Doch auch die anderen Gefährten bleiben nicht verschont und bald schon ähneln sie einer angeschlagenen Kampftruppe, die direkt vom Schlachtfeld kommen....Doch auch untereinander tauchen auf dem engsten Raum und der allgegenwärtigen Gefahr, die auf sie lauert , einige Unstimmigkeiten auf....

Außerdem finde ich es toll, dass der Leser immer mehr Bezug zu den einzelnen Protagonisten aufbauen kann, da man sie im Laufe der Geschichte aus ihren einzelnen Sichtweisen miterleben darf. So wachsen sie einem nach und nach immer mehr ans Herz und man bangt mit ihnen mit.
Eine wirklich nahtlos anknüpfende, spannende Fortsetzung einer tollen Jugendbuchthriller Reihe, die erneut mit einem Cliffhanger endet.

Noch ein dicker Pluspunkt für mich übrigens, dass die komplette Reihe innerhalb eines Jahres erscheint und damit den Leser auf keine zu langen Wartezeiten verdammt.


 Übersicht der Reihe:

Band 1: „Aller Frevel Anfang (Januar 2015)
Band 2: „Am Schmalen Grat (März 2015)
Band 3: „Im Angesicht der Toten (Juni 2015)
Band 4: „Bedenke das Ende“ (September 2015)



Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten!
 


Herzlichen Dank für dieses Buch an das Leser Welt Forum und an den Loewe Verlag 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen