Samstag, 17. Januar 2015

Rezension: "Ewiglich Dornröschen...? Kiss my Ass“ von Olga A. Krouk







Buch: 
Ewiglich Dornröschen...? Kiss my Ass
Autor: Olga A. Krouk
ISBN:
978-3944154305
Verlag: 
U-Line Anti-Pop
Seiten:176
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:


Wann hat dieser bescheuerte Prinz es nur geschafft, aus Was für ein aufgeblasener Vollidiot ein Der hat was ... zu machen? Möge der Kelch an mir vorübergehen. Ich bin doch überhaupt kein Typ für diesen Der hat was ... -Unsinn! Ly chaotisch, fast 16 und ungeküsst ist stolze Gründerin einer Heavy-Metal-Band und so ganz und gar nicht zur Prinzessin geeignet. Bis sie sich im Körper einer Königstochter wiederfindet. Mit den schönsten Mädchen der Märchenwelt soll sie nun um das Herz des hiesigen Prinzen kämpfen. Damit hat Ly allerdings wenig am Hut. Von ihrer rockigen und rosarot-untauglichen Art bekommt nicht nur der Zeremonienmeister einen Blutsturz, damit haut sie auch den glorreichen Prinzen glatt von seinem edlen Gaul weg. Intrigen, Flüche (uralte und What the f*** ) sowie zerronnene Wimperntusche stehen prompt an der Tagesordnung. Wird Ly den Weg zurück in ihren Körper finden, der allem Anschein nach in einen hundertjährigen Schlaf gefallen ist?
 
(Quelle: Amazon)
 
 
 
Meine Meinung:
 
 
"Ewiglich Dornröschen...? Kiss my Ass“ von Olga A. Krouk ist ein nettes
Chick Lit Taschenbuch, dass man für zwischendurch gerne zur Hand nehmen kann, dennoch ist es keine Lektüre, die mich wirklich überzeugen oder begeistern konnte. Obwohl es nicht schlecht geschrieben ist und ich generell eigentlich die Bücher aus der Feder der Autorin liebe, konnte ich jedoch mit diesem Genre leider so gar nicht viel anfangen und so konnte mich die etwas gewagte abstruse Geschichte nicht vom Hocker reißen. 
 
Dabei ist die Hauptprotagonistin Ly, ein 16 jähriges ziemlich chaotisches und liebenswertes Mädchen dass durchaus nicht auf dem Mund gefallen ist , eine tolle Figur, jedoch empfand ich die Rahmenbedingungen der Story nicht gerade sehr vorteilhaft.
Unsere Ly befindet sich bereits am Anfang in einem ziemlich verrückten Kampf mit einer Zauberin wieder, und muss sich auch noch gegen angreifendes Dornengestrüpp behaupten. Und schon sind wir in einer sehr wirren Geschichte verwickelt in der sich Ly befindet, da sie aus anfangs unbegreiflichen Gründen, in die Märchenwelt von Dornröschen katapultiert wurde.....Während sie sich in dieser Zeit nicht nur mit den ungewohnten Gepflogenheiten und Sitten anfreunden muss, eckt sie mit ihrer selbstbewussten und direkten Art sehr an und fällt auf, insbesondere dem Prinzen, der gerade auf Brautschau ist :-)
Doch Ly hat anfänglich andere Probleme als die Gunst von ihm zu erlangen......denn sie muss zurück in ihr altes Leben.....doch am Ende stellt sich die Frage, welche der beiden Realitäten ihre wahre Heimat ist? Und wie entwickelt sich die aufkeimende Liebesgeschichte von ihr und dem namenlosen Prinzen?
Außerdem gibt es da noch die Gefahr der bösen Fee, die es anscheinend auf sie abgesehen hat.....doch vor wem muss sie sich in Acht nehmen?

Nicht nur abgewandelte Anspielungen aus Dornröschen kommen im Buch vor, sondern auch andere Märchen sind teilweise vorzufinden.
Auch moderne Varianten sind anzufinden, so wie der Rosenabend im Buch an die Fernsehsendung „der Bachelor“ erinnert^^

Doch trotz all den netten kleinen Märchenzugaben , ändert es nichts daran, dass ich das Buch einfach zu kindlich und als zu jugendlich geschrieben empfand.
Obwohl das Buch mit einigen Flüchen und Zaubern aufwartete, konnte es mich letztendlich dennoch nicht verzaubern.
 
 
Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten



Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an :
 
Olga A Krouk, 
den U-Line-Verlag und an das Leser Welt Forum für die Leserunde.


Außerdem vielen herzlichen Dank für dieses tolle T Shirt, passend zum Buch:
Freue mich sehr darüber!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen